Sueßer Kaefer

Sonntag, 7. Februar 2016

Helau....Alaaf...irgendwas mit Jecken....ich bin so gar kein Karneval-Fan. Obwohl ich 3 Jahre in Düsseldorf gelebt habe, konnte ich mich nie mit dieser so genannten 5. Jahreszeit identifizieren. Ich war dabei, wenn ich musste (z.B. auf der Arbeit) und ich war so oft wie möglich nicht dabei und besuchte an diesen Tagen meine Familie in der Heimat (Lausitz). Mein Geburtstag liegt im Februar und meine Kindergeburtstage wurden früher immer mit Fasching verbunden. Jedes Jahr waren alle Kinder bei der Feier verkleidet, es gab buntes Essen, tolle Musik und lustige Spiele. Damit konnte ich mich identifizieren. Das hat Spaß gemacht und mir viel besser gefallen, als in der Kälte draußen zu stehen und mit Regenschirmen Bonbons zu fangen. Meistens haben die noch nicht mal geschmeckt. Und ehrlich gesagt, das Wort "Fasching" gefällt mir dazu auch viel besser als "Karneval". Hach, ich bin froh, dass die Berliner nicht so verrückt nach "Karneval" sind! :)
In der Kita meiner Kleinen gab es vergangenen Donnerstag bereits eine Faschingsfeier und natürlich sollte sie ein selbstgenähtes Kostüm bekommen. Ich wollte was Einfaches, Schnelles - denn für nur 1x tragen ist es ja schon ein großer Aufwand. Sie sollte als Marienkäfer gehen und ich stellte mir ein schwarzes Shirt, schwarze Leggings und dazu ein gepunktetes Kleid vor. Das ist es auch geworden und nach 2 Abenden war es auch schon fertig. Einen Haarreifen habe ich noch gekauft, dazu Pfeifenputzer und fertig waren die Fühler. Sicher kann man bei so einem Kostüm auch noch mehr rausholen, z.B. Flügel machen. Aber ich finde in dem Alter muss das noch nicht sein.
Das Shirt habe ich nach dem Freebook "Autumn Rockers" von mamahochzwei genäht. Damit es auch im Alltag noch getragen werden kann, habe ich die Käfer-Applikation aufgenäht. Damit wirkt es nicht mehr ganz so schwarz! ;) Die Leggings ist ebenfalls ein Freebook - die "10 Minuten Leggings" von Mopseltrine. Leider ist der Blog zur Zeit nicht mehr verfügbar, daher kann ich sie nicht verlinken. Beim Kleid habe ich mich für das "Selbermacher-Kleidchen" von Alles für Selbermacher entschieden, auch ein Freebook. Eigentlich ist es ein A-Linien-Kleid, ich habe aber unten einen Gummi reingezogen, damit es Ballonartig wirkt und den Marienkäfer-Körper besser demonstriert.
Den schwarzen Jersey hatte ich schon ewig im Schrank liegen und die Baumwollstoffe für das Käferkleid habe ich letzte Woche bei "Stoff & Stil" gekauft.

Ich hoffe, Euch gefällt unser erstes Faschingskostüm.
Habt einen tollen Wochenstart und seid lieb gegrüßt,
Eure FrauStoerchin.


Kommentare:

  1. Liebe Frau Störchin,
    das ist sein sehr sehr süßes Kostüm geworden - richtig kleinkind- und alltagstauglich :-) Mir gefällt die Ballonart gut. Na mal sehen, ob Deine Kleine auch nach Fasching noch so rumrennen möchte. Wir haben hier immer mal einen gefährliche Tiger herumstreifen sehen ;-) Das Kostüm hatte ich vor 3 Jahren meiner Tochter genäht - so ähnlich wie Deines: https://kleene.wordpress.com/2015/01/15/fauch/


    Liebe Grüße!
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ich bin auch gespannt, wie es nach Fasching mit dem Kostüm weitergeht. Im besten Fall passt es nächstes Jahr auch noch! ;)
      Dein kleiner Tiger ist ja auch super niedlich und Du hast Dir damit echt viel Mühe gegeben!!
      Sei lieb gegrüßt, Jenny

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich sehr über Deinen Kommentar und jeden einzelnen Buchstaben! Sobald es zeitlich möglich ist, antworte ich gern darauf. Bei dringenden Fragen, bitte ich Dich mir eine Mail zu schreiben an: frau_stoerchin[at]gmx.de